Oberstufe – Humboldt

Oberstufe

Kulturelle Projekte:

Tag der Schule

Über das ganze Schuljahr hinweg arbeiten die SchülerInnen mit Inhalten, gewinnen neue Kenntnisse und entwickeln Arbeiten, die der Schulgemeinde am Tag der Schule vorgestellt werden. Außerdem wird eine Buchmesse veranstaltet, Geschichtenerzähler und Buchautoren werden eingeladen usw.

Pädagogische Projekte:

Jugend debattiert

Als bundesweiter Schülerwettbewerb auf Initiative und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wurde „Jugend debattiert“ im Jahre 2002 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kern des Projektes ist  ein Wettbewerbsformat, das in Schulen einen großen Beitrag zur politischen Bildung und Demokratieerziehung leistet und die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen durch den gegenseitigen Austausch und Perspektivwechsel effektiv fördert.

Aufgrund eines vielfältigen Fortbildungsangebotes mit professionellen Rhetoriktrainern und durch ein ausgefeiltes Curriculum konnte sich das Projekt über die Multiplikation durch ausgebildete Lehrertrainer und Lehrkräfte in der Schullandschaft breit ansiedeln und findet in den verschiedensten Unterrichtsfächern seine anerkannte Anwendung. Die entwickelten Unterrichtseinheiten, die mit vielen praktischen Spiel- und Übungseinheiten die Ausdrucksfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, das Aneignen von Sachkenntnissen und die Überzeugungsfähigkeit eingängig und abwechslungsreich schulen, bilden das Fundament der Wettbewerbsstruktur. Auf ihnen basieren die anschließenden Schul-, Regional- und Landeswettbewerbe, die ihren krönenden Abschluss im alljährlichen Bundesfinale in Berlin finden.

Seit 2008 ist „Jugend debattiert“ in Deutschland der drittgrößte bundesweite Schülerwettbewerb. Im Schuljahr 2012/13 haben sich rund 155 000 Schülerinnen und Schülern aus 870 Schulen daran beteiligt.

Bereits im Jahre 2005 wurden erste Schritte über die Grenzen Deutschlands hinaus unternommen. Das ständig weiterentwickelte Curriculum sollte  seine Anwendung nun  für Nicht-Deutsch-Muttersprachler zunächst in Polen und Tschechien finden.

Mittlerweile hat sich die diese Bewegung weit ausgebreitet: viele deutsche Schulen in jetzt acht Ländern Ost- und Mitteleuropas, in Spanien, Portugal und sogar China organisieren „Jugend debattiert“  – Unterrichtsreihen und  Wettbewerbe.

Seit 2011 wurden auch in  Brasilien mittlerweile 61 Lehrkräfte von elf Schulen ausgebildet, die das Projekt  in ihrem DaF (Deutsch als Fremdsprache)-Unterricht erfolgreich umsetzen. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich der großen Herausforderung in einer Fremdsprache fair und sachlich miteinander zu debattieren, ihre Standpunkte zu vertreten und ihren Mitschülern aktiv zuzuhören. Das Konzept wird hier nicht nur dem wichtigen Aspekt der Redemotivation mehr als gerecht, es bietet auch die Begegnung mit einer Struktur der inhaltlichen Auseinandersetzung, wie sie nicht in allen Kulturen üblich ist. Unter dem Gesichtspunkt des Fremdsprachenerwerbes ein großer Gewinn für den Deutschunterricht, da eben Kenntnisse zu genau dieser Form der Erörterung für das Erreichen des deutschen Sprachdiplomes unerlässlich sind.

Im Rahmen des deutsch-brasilianischen Jahres 2013/2014 fand vom 23.04.- 25.04.14 der erste brasilienweite Landeswettbewerb am Colégio Humboldt in São Paulo statt, wo die Umsetzung des Projektes in Brasilien auch ihren Ursprung nahm, zu dem alle Sieger der teilnehmenden Schulen in ganz Brasilien herzlich eingeladen sind.

Schülervertretung

Die Schülervertretung ist mehr als nur eine Institution zur Verteidigung von Schülerinteressen, sie ist auch ein Beispiel für die Anwendung einer grundlegenden politischen und staatsbürgerlichen Pädagogik als Teil einer umfassende Bildung der SchülerInnen des Colégios.

Unterstützt von den Klassenlehrern, organisieren sich Vertreter von der 6. Klasse bis zum Abitur, um zu diskutieren, Forderungen zu artikulieren sowie Schüler betreffende und solidarische Aktionen durchzuführen. Zu den regelmäßig von der Schülervertretung realisierten Projekten gehören Musik- und Kinoveranstaltungen, Kampagnen und die Veröffentlichung einer Zeitung.

Sexualität in der Schule

Sexualität als ein integraler Bestandteil der menschlichen Natur, ist als Aspekt pädagogischer Bildung auch im schulischen Alltag von besonderer Relevanz.

Vor dem Hintergrund einer sich rassant entwickelnden Welt, die in Hinblick auf die Sexualität beispielsweise nicht nur mit der AIDS-Problematik, sondern auch mit einem in vielen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens zu beobachtenden Werte- und Normenverfall zu kämpfen hat, ist es umso dringlicher, flankierdende pädagogische Projekte zu initieren und die Schülerinnen und Schüler auch in dieser Hinsicht auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden nicht alleine zu lassen.

Geplant sind zwei getrennte, in den laufenden Unterricht integrierte Veranstaltungen (je 90`, April 2015). Frau Kenzler wird beide Termine begleiten.

Inhalte Termin 1: der menschliche Körper: Entwicklung, Veränderung; Schwangerschaft; AIDS.

Inhalte Termin 2: schülerzentriertes Arbeiten zur Thematik; moralische Werte und Normen in einer sich verändernden Welt.

VORBEUGEPROJEKT GEGEN DROGEN

Klassenversammlungen der 10. 11. und 12. Klassen.

Diese Versammlungen sind Momente der Reflexion, der Beurteilung und der Entscheidungsfindung, an denen SchülerInnen und Lehrkräfte der einzelnen Klassen beteiligt sind. Die Klassenversammlungen können außerdem stattfinden, wenn Konfliktsituationen im sozialen Zusammenleben auftauchen.

Dabei wird davon ausgegangen, dass Konfliktfragen, die im Kontext einer Gruppe entstehen, auch in dieser Gruppe diskutiert und angegangen werden sollten.

Zu diesem Programm gehören:

Für die Schüler: Lektüre von paradidaktischen Büchern, Filme, Debatten, Vorträge von eingeladenen Spezialisten und Gespräche mit der Schulpsychologin.

Für die Eltern: monatliche Treffen mit Debatten über Themen, die im Zusammenhang mit Vorbeugung und Bildung stehen, Vorträge von Spezialisten sowie individuelle Sprechstunden mit der Schulpsychologin.

Für Lehrkräfte und Unterstützungsteam: monatliche Aufsichtstreffen mit dem Unterstützungsteam, Orientierung und Unterstützung für die Lehrkräfte sowie Vorträge von Spezialisten.

Reise nach Deutschland

Im Juli und August reisen Schülerinnen und Schüler nach Deutschland, begleitet von einem oder zwei Lehrern. Unterkunft bei  Gastfamilien und Besuchn von Unterricht an deutschen Schulen.

DSD-Simulationen für die Klassen 9 bis 12

Die Schüler der 9. bis 12. Klassen führen Simulationen der DSD-Prüfungen durch.

Deutsche Literatur – 10. Klasse

Über die Lektüre des Jugendbuches „Bitterschokolade” erhalten die SchülerInnen einen Einblick in die deutsche Literatur. Dieses Buch erzählt von Beziehungen unter Jugendlichen, in denen sich die Schüler wiedererkennen. Außerdem sprechen sie über berühmte Liebespaare, die auf der ganzen Welt bekannt sind. So erhalten sie die Möglichkeit, über das zu sprechen, was sie interessiert und über Menschen, die sie als Idol oder als vorbildlich ansehen.

Simulationen – 10. – 12. Klasse

Beginnend mit den 10. Klassen werden im Unterrichtsprozess des Colégio zunehmend Auswahlprozesse in der Form von Vestibular- oder ENEM-Prüfungen sowie Bewerbungsinterviews simuliert

Betriebspraktikum – 11. Klasse

5 Tage im Betrieb der Geschäftspartner der Berufsschule des Colégio Humboldt. Ziel für die Schüler der 11. Klassen des Colégio Humboldt ist, dass Kenntnisse der organisatorischen und hierarchischen Strukturen, Abteilungen, Arbeitsprozesse, Organisationskulturen erworben werden und dass direkte Kontakt mit verschiedenen Berufen durchgeführt werden: 5 Tage im täglichen Leben der Arbeit.

Berufsberatung – 10., 11. und 12. Klasse

Ziel ist, bei den SchülerInnen das Interesse zu wecken, verschiedene Berufe kennenzulernen und diejenigen zu identifizieren, die ihnen am meisten liegen. Dabei soll ermöglicht werden, dass sie über Nachforschungen die eigenen beruflichen Interessensgebiete erkennen, und dass ihnen ihre Prioritäten im Hinblick auf die Planung zukünftiger Lerninhalte bewusst werden.

Zu diesem Projekt gehören die gemeinsam mit der Deutsch-Brasilianischen Industrie und Handelskammer und dem Colégio Porto Seguro organisierte Veranstaltung FEASP (Feira de Escolas Alemãs de São Paulo), das „Projekt Arbeit” und die Simulation von Vorstellungsgesprächen, die in den Sprachen Deutsch, Portugiesisch und Englisch durchgeführt werden.

FEASP versammelt in kleinen Gruppen Workshops und Ständen Professionelle, Universitäten und Unternehmen zu Gesprächen mit den Jugendlichen, wobei unter anderem Themen wie akademische Laufbahn  und Arbeitsmarkt behandelt werden.

Aufsatzwettbewerb Bulletin der Welt – 11. und 12. Klasse

In dieser modernen oder postmodernen Welt, die das Bild und die Geschwindigkeit der Informationen betont, scheint kein Platz mehr für das Wort, für das Lesen, für die diskursive Befragung zu sein. Lesen und Schreiben Wettbewerb World Journal fallen in dieser Angelegenheit, suche, um die Fähigkeiten der Wirklichkeit zu verstehen, intellektuelle Autonomie und kritische Position zu entwickeln.

Dieses Projekt motiviert zum  Lesen in den  Disziplinen Geographie und Portugiesisch und lädt die Schülerinnen und Schüler ein  sich zu anderen möglichen Welten mit Fragen zu äussern, sich eine eigene Meinung zu bilden  und den mündlichen und schriftlichen Ausdruck zu perfektionieren.

Wissensolympiaden

Die Wissensolympiaden umfassen derzeit fast alle Schulfächer. Wir erkennen darin einen Anreiz, Studien zu vertiefen sowie engagierte SchülerInnen zu bestärken und nehmen deshalb regelmäßig an zwei Olympiaden für Physik (Landes- und bundesweit) und Mathematik (Brasilien und „ohne Grenzen”) sowie an einer Geschichtsolypmpiade (ONHB) teil.

In einem anderen Format, aber einer ähnlichen Zielsetzung folgend, nehmen unsere SchülerInnen am „Desafio BM&F Bovespa’ teil, einem Wettbewerb, der den Aktienmarkt simuliert. Unser Team erreichte 2016 einen hervorragenden 3. Platz.

Av. Eng. Alberto Kuhlmann, 525
Interlagos - 04784-010 - São Paulo, SP
Unsere Adresse
Sociedade Escolar
Mantedora do Colégio Humboldt e Humboldt Formação Profissional Dual
Barão do Rio Branco
Trãngerverein der Humboldtschule und der Humboldt Duale Berufsbildung