O Javascript do seu navegador está desativado, você poderá ter problemas.

Projetos e Atividades

Ein Grund zum Feiern: Die Formatura 2017 an der Berufsschule São Paulo

Data: 11/03/2017

Am Samstag, den 11. März 2017 fand die traditionelle Abschlussfeier des Berufsschuljahrgangs 2015/16 im Teatro Humboldt statt, zu der mehr als 200 Besucher kamen.

Die kaufmännische Leiterin der Berufsschule Letícia Souza begrüßte alle anwesenden Eltern, Freunde, Unternehmensvertreter und Lehrer. Unter deren Applaus sowie der musikalischen Begleitung der Band „Bite me“, dieaus ehemaligen und aktuellen Berufsschülern besteht, betraten die Absolventen die Bühne. Zum Auftakt hielt Maggie Krause, die Vertreterin des Vorstands eine Rede, in der sie die tolle Leistung der Schüler hervorhob. Sebastian Fuchs, der Kulturattaché des deutschen Konsulats beglückwünschte die Schüler ebenfalls und warb für eine Karriere in Deutschland. Der für die berufliche Bildung verantwortliche Schuldirektor Hans Wagner hob in seiner Rede vor allem die Bedeutung der Dualen Ausbildung hervor, die inner- und ausserhalb Deutschlands ein hohes Ansehen geniesst. Die Vertreterin der Außenhandelkammer (AHK) Agnes Coutinho gratulierte ebenfalls und lobte die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen AHK und Colégio Humboldt. Zum ersten Mal war mit Juliano Zanoni ein ehemaliger Schüler eingeladen,der  Direktor von Schnellecke Brasilien ist. Er erzählte von seiner Schulzeit und seinem anschließen Lebensweg. Die duale Ausbildung am Colégio Humboldt sei „die Basis und der Schlüssel für eine erfolgreiche Karriere“, so Zanoni.

Die Schüler der Klassen „Industrie“, „Logistik“ und „Büromanagement“ hatten tolle Präsentationen vorbereitet, um emotional die vergangenen zwei Jahre Revue passieren zu lassen. Von der praktischen, aber auch der theoretischen Ausbildung waren sie durchweg begeistert. Während der zwei Jahre wurden über den Unterricht hinaus viele Exkursionen an außerschulische Lernorte, wie Messen oder Unternehmen unternommen, um die Praxis näher kennenzulernen. Ein Teil des Unterrichts fand auch im Rahmen von Expertengesprächen statt, in denen ehemalige Schüler von ihren Erfahrungen in der Praxis berichteten und Workshops veranstalteten. Die Schüler bedankten sich bei ihren Klassenlehrern Stefan Koch, Arndt Slabihoud und Heiko Weinhappl, sowie allen Fachlehrern für die tolle Unterstützung während der gesamten Ausbildung.

Im Rahmen der Zeugnisvergabe wurden auch die besten Schüler der jeweiligen Kurse geehrt. Die Jahrgangsbesten waren Thiago Dantas (Industrie), Bianca Monteiro (Spedition) und Fernada Ferreira (Büromanagement). Insgesamt wurden 17 Absolventen für das Bestehen der Prüfung Wirtschaftsdeutsch (PWD) und acht SchülerInnen für das Bestehen der Fachhochschulreife geehrt. Dadurch erhalten die Absolventen die Möglichkeit, ein Studium an einer deutschen Hochschule zu beginnen, wovon vier Gebrauch machen wollen. Sehr erfreulich ist, dass viele Schüler trotz der schweren brasilianischen Wirtschaftskrise einen unbefristeten Vertrag in ihrem Ausbildungsunternehmen erhalten haben und dadurch weitere Praxiserfahrung sammeln können. Dies spricht für die Akzeptanz der beteiligten Unternehmen und die Qualität der Dualen Ausbildung. Andere Schüler wollen die gelernten Inhalte im Rahmen eines Studiums weiter vertiefen.

Ihren feierlicher Ausklang fand die Abschlussfeier im Foyer des Theaters, wo bei leckeren Speisen und Getränken noch viel diskutiert und gesprochen wurde. Auch in den Gesprächen mit den Eltern wurde deutlich, welch positiven Einfluss die zweijährige Ausbildung auf die Entwicklung ihrer Kinder hatte.

15/03/2017 Heiko Weinhappl