O Javascript do seu navegador está desativado, você poderá ter problemas.

Projetos e Atividades

Im Austausch mit Experten – Industriekaufleute der Berufsschule São Paulo besuchen den Salão do Automóvel

Data: 18/11/2016

Der Salão do Automóvel in São Paulo ist die größte Automesse in Lateinamerika und fand dieses Jahr zum 29. Mal statt. Auch die angehenden Industriekaufleute aus dem 1. Ausbildungsjahr besuchten auf Einladung eines großen deutschen Automobilbauers die zehntägige Messe.

Angebotsvielfalt

Die SchülerInnen waren von der Größe der Messe beeindruckt. Alle namhaften Hersteller zeigten die neusten Entwicklungen und Modelle auf dem Automarkt. Vor allem die führenden Marken auf dem brasilianischen Automarkt beeindruckten die SchülerInnen mit ihren aufwändigen Ständen. Sie nahmen an zahlreichen Aktivitäten wie einer Crashtest-Simulation, einem Autorennen oder einer virtuellen Fahrt mit Hilfe einer 3D-Brille teil.

Marktanalyse als Unterrichtsprojekt

Die Zielsetzung des Messebesuchs bestand darin, mit Mitarbeitern eines Automobilherstellers ins Gespräch zu kommen, um Informationen über die aktuelle Marktlage der Automobilbranche zu erhalten. Dazu wurden im Unterricht Fragen erarbeitet. Die Ergebnisse waren sehr interessant. So eröffneten in den letzten Jahren immer mehr Hersteller ein Werk in Brasilien, um die hohen Zölle zu umgehen. Auf Grund der sinkenden Nachfrage auf dem brasilianischen Markt führte dies jedoch zu extremen Überkapazitäten auf dem Markt. Das Ergebnis dieser Entwicklung sind aktuell Rabattschlachten und gleichzeitig der Versuch die Überkapazitäten zu reduzieren. Zumindest wurde in allen Gesprächen die Zukunftsperspektive als positiv bewertet. Ein weiteres Thema der Befragung war die „Nachhaltigkeit“ in der Autoindustrie. Dabei spielt Elektromobilität auf dem brasilianischen Markt noch keine Rolle. Es wird auf den Bio-Kraftstoff „Ethanol“ gesetzt, der in Brasilien sehr günstig hergestellt werden kann.

Der Schüler Lucas Lisauskas, Auszubildender von AUDI do Brasil, zeigte sich von dem Messebesuch beeindruckt: „Wir haben interessante Gespräche geführt und unterschiedliche Menschen kennengelernt. Die Krise ist hier auf der Messe nicht sichtbar, die Zukunftsperspektive positiv. Das macht mir Mut.“

Heiko Weinhappl (Koordinator Industriekaufleute), 22.11.2016